Drucken

Bademode Damen

Bademode Damen

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 1526009

Schwimm - Sicherheits-Slip für Damen 1526 - Schutz und Sicherheit im Wasser

Art_1524_1525_1526

ab 47,95 € *


innerhalb ca. 3 bis 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1519

suprima - schicker, modischer Badeanzug mit Körbchen 1509 - Schutz und Geborgenheit im Wasser

Art_1519009

ab 129,95 € *


innerhalb ca. 3 bis 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1520

suprima sportlich geschnittener Badeanzug 1520 für Damen - Sicherheit im Wasser

Art_1520039

ab 93,95 € *


innerhalb ca. 3 bis 5 Tagen lieferbar

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Problemfreies Freizeitvergnügen oder Therapie dank Inkontinenz Bademoden!

Das Trainieren des Beckenbodens ist für Menschen, die an Inkontinenz leiden, gerade bei Kindern, oftmals unerlässlich. Beim Schwimmen kann dies spielerisch und mit Freude geschehen. Eine Inkontinenz Badebekleidung erlaubt Betroffenen, die ihren Harn oder Stuhl nicht kontrollieren können, unbeschwerten Badespaß!

 Hygienisch und sauber mit Freude baden gehen!

Zahlreiche Hersteller bieten im Bereich des Pflegebedarfs Inkontinenz Bekleidung an. Gerade das Schwimmen stellt für von Inkontinenz Betroffene eine Herausforderung dar. Mit einer Inkontinenz Badehose oder einem Badeanzug, die mittels eines speziellen Slips verhindern, dass Urin und Stuhl austreten kann, ist Schwimmen aber jederzeit möglich!

Inkontinenz Bekleidung soll nicht auffallen. Daher sieht man einer Inkontinenz Badehose oder Badeanzug nicht an, dass sie dem Pflegebedarf zuzuordnen ist. Mithilfe wasserundurchlässiger Materialien, wie etwa Polyurethan, werden Urin und Stuhl gehindert, auszutreten. Das Material weist neben seiner Wasserundurchlässigkeit eine hohe Elastizität auf, damit ein guter Tragekomfort garantiert ist.

Durch Kordeln wird der Slip, der in die Inkontinenz Badehose integriert ist, an Bund und Beinen individuell fixiert und passt sich an den jeweiligen Körper an. Ein an den Bündchen doppelt eingearbeiteter Silikongummi haftet zusätzlich an der Haut, um den Auslaufschutz zu gewährleisten. Ergänzend kann zudem eine Einweg-Einlage eingebracht werden.